NEU! Monatliche Kursreihe ACHTUNG START AM 11. MÄRZ (nicht 4. Februar)

Permakultur im Bio-Garten – Monatlich Nachhaltig gärtnern

In Zusammenarbeit mit den Ländlichen Gilden bietet die Ernährungsberaterin, Kochreferentin und Gartenexpertin ihr neuerworbenes Wissen über die Permakultur im Garten, welches sie sich durch eine Ausbildung und jahrelanger Erfahrung aufgebaut hat, in Form einer siebenteiligen praktischen Kursreihe in ihrem Garten bei der Seminarküche „Naturgenuss“ in Kelmis an.

Neben dem praktischen Tun, steht auch der Austausch zwischen Teilnehmern und der Referentin im Vordergrund. Die Kurse finden über das ganze Jahr verteilt, monatlich von Februar bis September jeweils samstags, von 10.00 bis ca. 15.00 Uhr statt.

Hier die Daten und ein grober Themen-Überblick:


 

Kurs 1 am 11. März 2023:
Praxis: Pflanzen vorziehen: Tomaten, Kürbis und Co.
Gründüngung
Im Freiland säen: Dicke Bohnen


Kurs 2 am 22. April 2023:
Gartenplanung: Mischkultur, Fruchtfolgen
Praxis: Gartendüngung: Brennnessel- Beinwelljauche ansetzten
Gartenboden freilegen
Kartoffeln, Zwiebeln einpflanzen
Vorgezogene Pflanzen pflegen und umpflanzen


Kurs 3 am 13. Mai 2023:
Gartenbepflanzung, Tipps und Tricks für den Schneckenschutz
Natürlich Mulchen


Kurs 4 am 3. Juni 2023:
Richtig Kompostieren
Praxis: Garten-, Pflanzenunterhalt
Im Freiland säen


Kurs 5 am 26. August 2023:
Heilpflanzen gegen Krankheiten/Schädlinge
Praxis: Neueinpflanzungen, neues Einsäen
Gartenpflege


Kurs 6 am 9. September 2023:
Ernte Dank Fest
Den Garten für den Herbst/Winter vorbereiten
Praxis: Saatgut ernten
Kartoffeln, Kürbis, Tomaten, ... ernten

Kurs 7 im Oktober (Datum noch nicht fest)

Der Kostenbeitrag für die sieben Kurstage beträgt 360 Euro, bzw. 340 Euro für Mitglieder der Ländlichen Gilden. Dieser Kurs ist nur als Block buchbar! Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen/Maximale Teilnehmerzahl: 11 Personen. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine gute körperliche Verfassung und die Bereitschaft, aktiv im Garten mitzuarbeiten.
Anmeldung ist möglich bei den Ländlichen Gilden unter 080/410060 oder per online-Anmeldung HIER.
   
 

In Flandern ist der Boeren-
bond der größte und wich-
tigste Verband landwirt-
schaftlicher Unternehmer.
In Ostbelgien trägt er die
Bezeichnung Bauernbund.

Es gibt mehr als 200 akti-
ve lokale Abteilungen, die
in jeder Gemeinde als Gil-
de strukturiert sind.

» Besuchen Sie die Inter-
seite des Bauernbundes

 



Die Ländlichen Gilden VoG sind als nicht kommerzieller Akteur Markenpartner der Standortmarke Ostbelgien. Wenn Sie mehr über diesen interessanten Landstrich im Herzen Europas erfahren möchten, dann klicken Sie auf das Ostbelgien-Logo!


Die Ländlichen Gilden möchten Grundschulen in der DG dazu ermuntern, auf ihrem Gelände einen eigenen Gemüsegarten anzulegen. Dazu bieten sie Unterstützung und Hilfestellungen an. 

Disclaimer | Contact | Site-map