Exkursion ins Saarland: Von guten Beispielen der Dorfentwicklung lernen
Samstag, 27. April 2019
 

Nach einigen Jahren Pause organisieren die Ländlichen Gilden am Samstag, 27. April nochmal eine sogenannte „Exkursion der guten Beispiele“ in Sachen Dorfentwicklung. Diesmal geht es ins nördliche Saarland, wo in drei verschiedenen Gemeinde mehrere interessante Projekte mit unterschiedlichen Schwerpunkten besucht werden. 

Zum einen geht es in der Gemeinde Freisen um ein intergenerationelles Projekt bei dem die gemeindeeigene Infrastruktur durch die gleichzeitige Nutzung durch den Kindergarten und des Seniorentreffs optimal ausgenutzt wird und dabei noch sozialer Austausch entsteht.
Die Exkursion, die durch den ortsansässigen Experten und zuständigen Ministeriumsmitarbeiter Otmar Weber organisiert und begleitet wird, führt dann nach St.Wendel-Hoof, wo uns interessante Beispiele von aktiven Dorfhelfer-Gruppen vorgestellt werden, die sich im Dorf mit ihren Talenten gegenseitig unterstützen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Bürgerhaus geht es in das Bohnetal, wo mehrere Gemeinden tolle gemeindeübergreifende Projekte gestartet haben, um die Kräfte zu bündeln und diese für die Bürger einzusetzen. 

Zwischendurch erhält die Gruppe interessante Infos von Herrn Weber und wird an allen Stationen von Bürgermeistern und Ortsvorsteher empfangen. 

Die Teilnahme an der Exkursion kostet 18 Euro pro Person inkl. Mittagessen und Busfahrt.

Zustiegsmöglichkeiten sind Eynatten (6.40 Uhr), Kettenis (6.50 Uhr), Eupen (7 Uhr), Elsenborn (7.30 Uhr), Bütgenbach (7.35 Uhr), Amel (7.50 Uhr) und St. Vith (8 Uhr).
Die Rückkehr ist für ca. 18.30 Uhr in St. Vith vorgesehen.

Anmeldung
Interessenten können sich unter 080/41.00.60 oder ilona.benker@bauernbund.be anmelden; die Plätze sind begrenzt. Weitere Infos erfolgen schriftlich nach Anmeldung. 



 
  • Aanvangsdatum: Samstag, 27. April 2019
 
Commentaren
Currently, there are no comments. Be the first to post one!
Click here to post a comment
 
Disclaimer | Contact | Site-map