Besichtigungsfahrt zur Offenen Gartenpforte im Kreis Euskirchen
Sonntag, 16. September 2018 09:00
 
Privatgärten erleben bei offener Gartenpforte

Nach dem Erfolg der Besichtigungsfahrten zu den „Open Tuinen“ in Flandern organisieren die Ländlichen Gilden am Sonntag, den 16. September erstmals eine Besichtigungsfahrt ins benachbarte Deutschland zur „Offenen Gartenpforte“. Im Kreis Euskirchen werden wir vier Privatgärten besichtigen, die an diesem Sonntag ihre Gartenpforte für Besucher öffnen.

Anmeldungen sind bis zum 12. September unter 080/41.00.60 oder ilona.benker@bauernbund.be möglich.
Die Plätze im Bus sind begrenzt.

Die Tagesfahrt startet morgens ab Büllingen. Weitere Zustiegsmöglichkeiten gibt es in Bütgenbach, Elsenborn, Eupen, Kettenis und Eynatten. Aus organisatorischen Gründen ist es bei dieser Fahrt nicht möglich über Amel und St.Vith zu reisen. Mitfahrer aus den südlichen Eifelgemeinden müssen also nach Büllingen oder Bütgenbach kommen.
Bitte bei der Anmeldung unbedingt mitteilen, wo Ihr Zustieg sein wird!

Die Fahrt kostet für Mitglieder 45 Euro und für Nicht-Mitglieder 50 Euro (inkl. Busfahrt und Mittagessen mit Getränken). Nach der Anmeldung erhalten Sie alle Abfahrtsorte und -zeiten sowie den genauen Zeitablauf.

Hier eine Kurzvorstellung der ausgesuchten Gärten:

1. Wir starten unsere Besichtigungen bei Petra und Bernd Lebendig in Zülpich. Sie besitzen einen modernen, frei gestalteten architektonischen Garten, der rund ums Haus verläuft und in einzelne Bereiche unterteilt ist. Man findet Grüntöne in allen Nuancen; eine Ruhezone mit großer Gräservielfalt sowie ein modernes Teichbecken und eine Beachzone runden das Ganze ab. Akzente werden durch handgefertigte Keramiken gesetzt, die auch käuflich erworben werden können. 







2. Weiter geht es nach Euskirchen, wo wir den Bauerngarten und das Keramikatelier von Ursel Günther besuchen. Dieser frei gestaltete, naturnahe Staudengarten (inkl. Nutzgarten) besteht eigentlich aus zwei miteinander verbundenen, fantasievollen Gärten im Landhausstil mit handgefertigten Keramikobjekten und Fundstücken von Antikmärkten. Zudem gibt es eine mediterran gestaltete Terrasse, eine Kräuterspirale und historische Duftrosen in 40 verschiedenen Sorten zu bewundern.   





3. Nach einem leckeren Mittagessen in Euskirchen (im Preis enthalten) fahren wir weiter nach Hollerath/Hellenthal in die deutsche Eifel.  Die beiden letzten Gärten liegen dort direkt gegenüber in der gleichen Straße. Zum einen der Garten von Karin Geister und Jörg Rating, der durch starkes Gefälle auffällt. Die ursprüngliche Wildwiese ist 1996 in einen Nutz- und Staudengarten umgewandelt worden, der mit vielen Plätzen zum Sitzen und Erholen einlädt. Obstbäume, Beerensträucher und Hochbeete ergänzen das Ganze. 






4. Gegenüber betreibt Wilbert van Diemen seinen Staudengarten mit altem Baumbestand und verschiedenen Bambusarten. Es gibt ein Gewächshaus mit Weinreben und Tomaten sowie einen kleinen Obstgarten mit Eukalyptusbäumen. 



Zurück reisen wir dann im späten Nachmittag wieder über Büllingen ins nahegelegene Belgien.  

 
  • Aanvangsdatum: Sonntag, 16. September 2018
  • Aanvangsuur: 09:00
 
Commentaren
Currently, there are no comments. Be the first to post one!
Click here to post a comment
 
Disclaimer | Contact | Site-map