Landakademie

Was ist die Landakademie?
Die Landakademie der Ländlichen Gilden ist ein zentraler Bestandteil des LEADER-Projektes „Ehrenamt im ländlichen Raum" und versteht sich als Organisator von Weiterbildungsangeboten für ehrenamtlich tätige Personen in den fünf Eifelgemeinden der Deutschsprachigen Gemeinschaft und darüber hinaus.

Der Projektträger ist die LAG „100 Dörfer – 1 Zukunft", während mit der Umsetzung des Projektes die Ländlichen Gilden betraut sind. Verwaltet wird das Projekt durch das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Die Weiterbildungsangebote der Landakademie werden mit den Angeboten der DG abgestimmt und ergänzen sich.

Projektbeschreibung und Zielpublikum
In zahlreichen Initiativen, Vereinen und Projekten im Ländlichen Raum engagieren sich Menschen, die ehrenamtlich tätig sind. Sie haben Ideen , wollen was in den Vereinen, Dörfern und Gemeinden bewegen und sind dafür bereit, ihre freie Zeit dafür zu investieren.

Das Projekt „Ehrenamt im Ländlichen Raum" hat zum Ziel, diese Ehrenamtlichen zu unterstützen, sie zu begleiten und ihnen Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten.
Das Projekt ist in zwei Etappen aufgeteilt. In einer ersten Etappe wurden möglichst viele ehrenamtlich aktive Menschen per Fragebogen befragt, welche Art Unterstützung und Weiterbildungsmöglichkeiten sie sich in Zukunft wünschen, um ihnen die Arbeit zu erleichtern. Mögliche Angebote sind Weiterbildungen in  Versammlungsleitung, Moderation, Rhetorik, Gruppendynamik, Öffentlichkeitsarbeit, Begleitung und Motivation von Gruppen, Projektarbeit, Rechte und Pflichten uvm.

In einer zweiten Etappe wurden die Ergebnisse ausgewertet und auf Basis der Ergebnisse werden verschiedene Angebote organisiert. Sie werden auf der Internetseite www.landakademie.be und in der regionalen Presse veröffentlicht und stehen allen interessierten Personen offen.

» Die Angebote der Landakademie finden Sie auch im Veranstaltungskalender wieder.
» Hier geht es zur Seite der Landakademie

 
Disclaimer | Contact | Site-map