Digitaler Monat in Ostbelgien

Digitaler Monat in Ostbelgien - Die Ländlichen Gilden machen mit 


Die Monate September und Oktober stehen in Ostbelgien ganz im Zeichen der Digitalisierung – konkret in Form von Projekten, Aktionen und Initiativen. Gleichzeitig wird das Potenzial der Digitalisierung diskutiert und die Notwendigkeit digitaler Lösungen und Konzepte erörtert.

Die Ländliche Gilden beteiligen sich als Erwachsenenbildungsorganisation aktiv an diesem „digitalen Monat“ der Regierung, indem sie an drei Abenden das Thema Digitalisierung in Verbindung mit dem Leben auf’m Dorf in Verbindung setzen und die Chancen und Herausforderungen für den ländlichen Raum im Sachen Digitalisierung näher betrachten.

Los geht es am Mittwoch, 23. September um 20 Uhr mit dem Thema „Digitalisierung und selbstbestimmtes alt werden auf’m Dorf“.
Über folgendem Link können Sie direkt an dem Vortrag teilnehmen:
https://us02web.zoom.us/j/88157750650?pwd=aTJ5MElENWVRZjMrRFk1UW1IUjRwUT09

Alle drei Themenabende finden digital über das Programm Zoom statt und werden durch einen Impulsvortrag von Prof. Dr. Henning Bombeck von der Universität Rostock eröffnet.
Je nach Verfügbarkeit werden dann noch Akteure aus Ostbelgien und von auswärts mit guten Beispielen zu dem jeweiligen Schwerpunktthema zu Wort kommen. Und zu guter Letzt sind natürlich alle Zuschauerinnen und Zuschauer herzlich zur Diskussion und zum Austausch eingeladen.

Weitere Themenabende werden sein:
– Am Mittwoch, 14. Oktober um 20 Uhr zum Thema „Digitalisierung und Mobiltät auf’m Dorf“ mit Prof.Dr. Bombeck, Bernd Kleist von den  „Meck Schweizern“ aus Mecklenburg-Vorpommern und Vertretern der VoG „Fahr mit“ aus Ostbelgien.
– Am Mittwoch, 28. Oktober um 20 Uhr zum Thema „Digitalisierung und Leben und Arbeiten auf’m Dorf“ mit Prof.Dr. Bombeck, André Britz (Betreiber einer Co-Working-Space in Eupen) und der Ministerin für Digitales und Medien, Frau Isabelle Weykmans.
Die entsprechenden Zoom-Links werden zeitnah hier veröffentlicht.

Alle weiteren Infos zum digitalen Monat „Ostbelgien digital“ mit einer Auflistung aller Veranstaltungen finden Sie hier.


In Flandern ist der Boeren-
bond der größte und wich-
tigste Verband landwirt-
schaftlicher Unternehmer.
In Ostbelgien trägt er die
Bezeichnung Bauernbund.

Es gibt mehr als 200 akti-
ve lokale Abteilungen, die
in jeder Gemeinde als Gil-
de strukturiert sind.

» Besuchen Sie die Inter-
seite des Bauernbundes

 



Die Ländlichen Gilden VoG sind als nicht kommerzieller Akteur Markenpartner der Standortmarke Ostbelgien. Wenn Sie mehr über diesen interessanten Landstrich im Herzen Europas erfahren möchten, dann klicken Sie auf das Ostbelgien-Logo!


Die Ländlichen Gilden möchten Grundschulen in der DG dazu ermuntern, auf ihrem Gelände einen eigenen Gemüsegarten anzulegen. Dazu bieten sie Unterstützung und Hilfestellungen an. 

Disclaimer | Contact | Site-map